Powered by Cabanova
Das Risiko für die Entwicklung eines RLS ist ungefähr zur Hälfte erblich bedingt. Circa 60 - 65% der Patienten berichten über weitere RLS-Fälle in der Familie. RLS ist stark unterdiagnostiziert. In einer in der allgemeinärztlichen Praxis durchgeführten Studie wurde nur bei 12,9% der von RLS betroffenen, die ihren Arzt aufsuchten, die korrekte Diagnose gestellt. In einer auf die Allgemeinbevölkerung bezogenen Studie wurde bei nur 6,2% ein "RLS" diagnostiziert. Beeintächtigung der Lebensqualität RLS- bedingte Schlafstörungen haben vielfältige Auswirkungen während
- Homepage
- Seite 1
- Seite 2
- Seite 3
- Seite 4
- Seite 5
- Seite 6
- Seite 7
- Seite 8
- Seite 9
- Seite 10
- Seite 11
- Seite 13
- Neue Seite
- Seite 14
- Seite 15
- Seite 16
- Seite 17
- Seite 18
- Seite 19
Banner COM